Öffentliche Verwaltung Brandenburg (LL. B.) – Duales Studium
ÖVBB Flyer Titelbild
Bachelor-Studiengang

Öffentliche Verwaltung Brandenburg (LL. B.) – Duales Studium

Der dual ausgerichtete Bachelor-Studiengang „Öffentliche Verwaltung Brandenburg“ ist ein gemeinsamer (interner) Studiengang für die Landes- und Kommunalverwaltung.

  1. Sie sind hier:
  2. Studieren und Weiterbilden
  3. Studiengänge
  4. Öffentliche Verwaltung Brandenburg

Auf einen Blick

Abschluss

Bachelor of Laws (LL. B.)

Studientypen

dual, praxisintegrierend

Regelstudienzeit

7 Semester (Vollzeit)

Unterrichtssprache

Deutsch

Fachbereich

Wirtschaft, Informatik, Recht

Studienbeginn

Wintersemester

Bewerbungsfristen

Für das Land Brandenburg: 16. Juli – 30. September
Für die Kommunen gelten unterschiedliche Fristen

Studienziele

Der dual ausgerichtete Bachelor-Studiengang „Öffentliche Verwaltung Brandenburg“ ist ein gemeinsamer (interner) Studiengang für die Landes- und Kommunalverwaltung. Er beinhaltet eine außergewöhnliche Breite aus rechts-, wirtschafts-, verwaltungs- und sozialwissenschaftlichen Lehrinhalten. Durch seine wissenschaftliche und praxisnahe Ausrichtung und die Möglichkeit von Spezialisierungen in der Vertiefungsphase qualifiziert er die Studierenden für einen Einsatz in allen Feldern des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes. Das Studium erfolgt in gemeinsamen Seminargruppen (Land und Kommunen) von überschaubarer Größe (ca. 35 Studierende).

  • Erwerb umfassender Fachkompetenzen, insbesondere im Bereich der Rechtswissenschaften, sowie Grundlagenwissen in den wesentlichen Wissenschaftsdisziplinen
  • Erwerb vertiefter Methodenkompetenzen zur Lösung von Fachfragen im Schwerpunkt öffentliches Recht, Bescheid- und Präsentationstechnik, Projektmanagementfähigkeiten
  • Fähigkeit zur selbständigen Informationsbeschaffung und Auswertung, Analyse und Beurteilungsfähigkeit, politisches Verständnis und ergebnis- und zielorientiertes Handeln
  • Im Rahmen der Praktika stehen neben der praktischen Umsetzung der erlernten Fertigkeiten Team- und Kooperationsfähigkeit, Kundenorientierung und Kommunikationsfähigkeit im Vordergrund.

Studienaufbau und -dauerBereich öffnenBereich schließen

  • 7 Semester, duales Studium
  • 5 fachtheoretische Semester an der TH Wildau
  • 2 berufspraktische Semester in den unterschiedlichen Bereichen der Landes- und Kommunalverwaltung
  • Erwerb der Laufbahnbefähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst im Land Brandenburg

 

Das Studium ist dual aufgebaut. Die Regelstudienzeit beträgt sieben Studienhalbjahre und gliedert sich in folgende Abschnitte:

1. fachwissenschaftliches Grundlagenstudium (1. bis 3. Studienhalbjahr),

2. berufspraktische Studienzeiten I und II (4. Studienhalbjahr),

3. fachwissenschaftliches Vertiefungsstudium und Wahlpflichtstudium (5. und erste Hälfte 6. Studienhalbjahr)

4. berufspraktische Studienzeiten III und IV, Bachelor-Thesis und mündliche Abschlussprüfung (zweite Hälfte 6. Studienhalbjahr und 7. Studienhalbjahr).

 

BerufsperspektivenBereich öffnenBereich schließen

  • in der gesamten Brandenburgischen Landesverwaltung
  • auf kommunaler Ebene in den Kreis-, Stadt-, Gemeinde- und Amtsverwaltungen und kommunalen Zweckverbänden bzw. Eigengesellschaften oder Eigenbetrieben

Nach erfolgreichem Studienabschluss und Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis bestehen gute Entwicklungschancen in der Landes- und Kommunalverwaltung. Die Beschäftigten im gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst bilden das Grundgerüst in der  öffentlichen Verwaltung und nehmen anspruchsvolle und vielseitige Aufgaben auf allen Verwaltungsebenen wahr, z.B. Aufsichtstätigkeiten oder Genehmigungs-, Vollzugs- und Beratungsleistungen für Bürger/innen und Unternehmen. Auch in zentralen Verwaltungsbereichen wie Personal, Haushalt und Organisation kommen Sachbearbeiter/innen in verantwortungsvoller Tätigkeit zum Einsatz.

 

Absolventen:

Werfen Sie einen Blick auf aktuell angebotene Stellen Ihrer ausgewählten Fachrichtung.

Für eine detailliertere Abfrage der Stellendatenbank gehen Sie bitte hier hin: 

Stellenticket TH Wildau -> Stel­len­an­ge­bo­te -> Stellensuche

Anbieter:

Haben Sie freie Stellen oder Praktika anzubieten, dann informieren Sie sich hier über  Ihre Möglichkeiten als Stel­len­an­bie­ter auf unseren Seiten.

 

 

Zugangsvoraussetzungen und BewerbungBereich öffnenBereich schließen

Zugangsvoraussetzungen

Die Zulassung zum Studium erfolgt ausschließlich durch die jeweiligen Einstellungsbehörden.

 

Beim Land Brandenburg können sich Interessenten/innen online unter Beachtung der jeweiligen Ausschreibungsfristen bewerben.

Zu den Einstellungsbedingungen auf kommunaler Ebene können sich Interessenten/innen an den jeweiligen Landkreis, die Stadt, die Gemeinde oder das Amt im Land Brandenburg wenden. Die der TH Wildau bekannten Einstellungsbehörden auf kommunaler Ebene, die voraussichtlich Bewerber/innen einstellen werden, sind unter folgendem Link zu finden:

Ausbildungsplätze

weitere Informationen für Bewerber

 

Weiterführende Master-Studiengänge an der TH Wildau

Wissenswertes zum Studium an der TH Wildau


Ihre Anlaufstellen

Studiengangsprecher

Prof. Dr. Cordula Schön
Telefon +49 (0) 3375 / 508-465
E-Mail: oevbb.wir(at)liste.th-wildau.de


Koordinatorin: Katharina Branske
Haus 100, Raum 319
Tel.: +49 3375 508 224
Mail: oevbb(at)th-wildau.de

Allgemeine Studienberatung

Die Studienorientierung und Beratung hilft bei grundsätzlichen Fragen rund um die Studienwahl.

Studienfachberatung

Fragen zu Studienaufbau, Studieninhalten oder zur Anrechnung von Studienleistungen? Die Studiengangsprecherin Fr. Prof. Dr. Schön beantwortet alle studiengangspezifischen Fragen.

Bewerbung und Zulassung

Das Sachgebiet Studentische Angelegenheiten erteilt ausführliche Auskünfte zu Bewerbung, Immatrikulation, Rückmeldung, Beurlaubung sowie Prüfungsangelegenheiten.