ELBen helfen!
Dozent und seine Medien
Studentische E-Learning-Berater/-innen unterstützen in der digitalen Lehre

ELBen helfen!

ELBen helfen in der digitalen Lehre

Die ELBen sind qualifizierte studentische E-Learning Berater/-innen, die Sie bei Ihrer digitalen Lehre unterstützen. Damit können Sie Ihre Präsenzlehre ergänzen, individuelles Lernen fördern und Ressourcen schonen, indem Sie Lehr-und Lernmaterial online zur Verfügung stellen.

  • Sie wollen Ihre Lehre interessanter und moderner gestalten?
  • Sie haben Fragen zur Lernplattform Moodle oder wollen mal etwas Neues ausprobieren?
  • Sie wollen Ihr Lehrmaterial immer und überall verfügbar haben?
  • Sie wollen sich endlich die vielfältigen Möglichkeiten der Technik zu Nutze machen?

Dann sind Sie hier richtig.
Vereinbaren Sie einfach einen individuellen Beratungstermin mit uns:
elben@th-wildau.de

Qualifikation der ELBenBereich öffnenBereich schließen

Mit den folgenden Inhalten sind unsere studentischen E-Learning-Berater/-innen (ELBen) vertraut:
(Details zur kooperativen Qualifizierung)

  • Grundlagen der Online-Lernplattform Moodle
  • Online-Moderation: Teilnahme und Gestaltung von Chat und Foren
  • Kennenlernen didaktischer Modelle des E-Learning
  • Gestaltung eines kursbegleitenden Moodle-Kurses
  • Techniken des konstruktiven Feedbacks
  • Grundlagen der Hochschul- und Mediendidaktik
  • Planung online-gestützter Lehre
  • Lernen in Online-Kooperation und -Kollaboration (incl. Tools)
  • Entwicklung eines Mini-Konzeptes
  • Innovative Konzepte in der Lehre: Inverted Classroom & MOOCs
  • Einsatz von Audio-Visuellen Medien in der Lehre
  • Medienrechtliche Grundlagen
  • Online-Tests in Moodle
  • Rückmeldungen in Moodle
  • Gestaltung des Beratungsprozesses:
  • Einüben von Gesprächstechniken und Grundlagen konstruktiver Beratung
  • Auseinandersetzung mit der Rolle eines/r studentischen E-Learning-Berater_in


Diese sechswöchige Weiterbildung im Blended-Learning-Format bestand aus vier Präsenzveranstaltungen und drei Online-Phasen.

Die Präsenztage fanden an den Standorten der vier kooperierenden Hochschulen statt. Die Online-Phasen wurden durch konkrete Arbeitsaufträge und Aufgaben strukturiert und über die Online-Lernplattform Moodle realisiert.

(Details zur kooperativen Qualifizierung)

 

ELBen helfen bei (Video-) AufzeichnungenBereich öffnenBereich schließen

Videoaufzeichnungen Ihrer Vorlesungen können mit unterschiedlichen Tools realisiert werden. Wir helfen Ihnen dabei gerne!

Schreiben Sie uns an elben(at)th-wildau.de.

Camtasia

Camtasia ist eine Bildschirmaufnahmesoftware, welche wenig Einarbeitung benötigt und besonders nutzerfreundlich ist. 

Die ideale Anwendung besteht in der Aufnahme von PowerPoint-Präsentationen, die mithilfe eines Mikrofons kommentiert werden können. Zusätzlich kann mit Hilfe eines Tablet-PC auch direkt auf dem Bildschirm geschrieben werden, um Sachverhalte zu verdeutlichen.

Da Filmaufnahmen selten gleich beim ersten Mal perfekt gelingen, unterstützen wir Sie gerne beim Schnitt. Die fertigen Videos können im Anschluss auf der Lernplattform Moodle bereitgestellt werden (Videos dürfen max. 150 MB groß sein).

MediaSite

Mediasite ist eine Kombination aus Hard- und Software, mit der man PowerPoint-Präsentationen und den Vorlesenden gleichzeitig aufnimmt. Die Bereitstellung der Videos kann hierbei live, oder "on demand" erfolgen. Die Aufnahme erfordert mehr Aufwand als eine Aufnahme mit Camtasia, da neben dem PC, über den die Präsentation abgespielt wird, noch zusätzliche Hardware für die Aufnahme erforderlich ist.

In den beiden großen Hörsälen der TH Wildau (Halle 14 und 17) sind bereits Kamera-Systeme integriert, allerdings arbeiten wir auch mit tragbaren Geräten und können so eine Bandbreite von Video-Konzepten abdecken. Der Nachlauf ist länger als bei Camtasia, da die Videos mit einer speziellen Software geschnitten werden müssen.

Die TH Wildau hat einen eigenen Medien-Server, auf den die Präsentations-Aufzeichnung geladen wird. Der Link dazu wird dann in Moodle eingebunden.

Der daraus resultierende Vorteil gegenüber Camtasia ist, dass keine Begrenzung bei der Größe der Videos besteht. Mit Mediasite kann man also wesentlich länger filmen und auch ganze Vorlesungen aufzeichnen, während Camtasia in kleine themenrelevante Videos gestückelt werden muss.

 

Adobe Connect & BigBlueButton

Adobe Connect und der in moodle integrierte BigBlueButton sind Lösungen, die Ihnen die Möglichkeit bieten Webinare und Präsentationen online zu halten, die von jedem Ort aus problemlos aufrufbar sind. Denkbar ist der Einsatz für Web-Konferenzen und in der Fernlehre.

Beide Systeme bieten die Möglichkeit den Bildschirminhalt in Echtzeit zu teilen, Präsentationen zu halten, sowie eine Webcam- und Chatfunktion. Welches Sie nutzen, hängt von Ihren persönlichen Vorlieben bei der Oberfläche ab.

Kurzer Überblick zu Moodle-FunktionenBereich öffnenBereich schließen

ABSTIMMUNG

Die Abstimmung zur Klärung organisatorischer Fragen via Moodle ersetzt das Händeheben in der Vorlesung und spart viel Zeit.

AUFGABE

Dieses Tool ist geeignet, um einfach und papiersparend Leistungsnachweise abzufragen.

Die Funktion bietet folgende Möglichkeiten:

  • Textabgabe durch Hochladen einer Datei (Format kann frei gestellt oder in der Beschreibung zur Aufgabe festgelegt werden) oder durch online Texteingabe in einem HTML Editor
  • Abgaben können auf einen Termin zur Einzelbewertung festgesetzt werden
  • mehrere Dateien können über einen Projektzeitraum zur Gesamtbewertung festgelegt werden
  • Studenten wie auch Lehrende erhalten eine Benachrichtigung wenn Aufgaben abgegeben und/oder bewertet worden sind
  • bei Abgabe einer PDF Datei können in der neueren Version sogar Kommentare direkt in das PDF geschrieben werden
  • Studenten sehen durch verschiedene Icons in welchem Stadium ihre Aufgabe sich befindet
  • eine Lösung kann korrigiert und erneut eingereicht werden

CHAT

Die "Chat"-Funktion erlaubt es mehreren Nutzern in Echtzeit miteinander zu kommunizieren. Beispielsweise kann man so gemeinsam Aufgaben bearbeiten.

  • für kleinere Gruppen bis zu sechs Personen pro Chat.
  • Für Größere sind die Server zu schwach.

FEEDBACK

Gerade bei großen Veranstaltungen wie integrativen Vorlesungen gibt es für die Lehrenden selten die Möglichkeit von den Studierenden konstruktives Feedback zu ihrer Veranstaltung zu erhalten und umgekehrt. Dies können Sie in Zukunft über diese Funktion anbieten.

FORUM

Sie können das Forum für Ihre Ankündigungen nutzen oder auch Aufgabenstellungen von den Studierenden bearbeiten lassen.

GLOSSAR

Mit dem Glossar können Wörterbücher und FAQ-Listen von den Studenten oder Lehrenden erstellt werden. Kursteilnehmer & Dozent können Einträge kommentieren.

Die Glossarfunktion eignet sich als eine Art Lexikon für die wichtigsten Begriffe im Seminar oder zu einem Thema des Seminars.

GRUPPEN

Über die Aktivität "Aufgabe" lässt sich u.a. Gruppenarbeit realisieren.

LEKTION

Man kann Inhaltsseiten anlegen und so durch ein Thema führen und gleichzeitig durch die Möglichkeit von Frageseiten herausfinden, wie viel die Teilnehmenden von dem vermittelten Wissen behalten haben.

Wenn der Lehrende wiederkehrende Inhalte in jedem Semester hat, könnte sich das Anlegen von Lektionen lohnen, um den Studierenden eine interessante Möglichkeit zu bieten, ihren Wissensstand abzugleichen.

In einer Lektion kann Wissen etappenweise und ähnlich einem Quiz vermittelt werden. Zusätzlich kann es einen Anreiz darstellen, dass innerhalb der Lektion Punkte gesammelt werden und natürlich die Erreichung von 100% auf dem Statusbalken das Ziel ist.

Das Tool kann aber auch als Leistungsbewertung genutzt werden.

MINDMAP

Sie können dieses Tool nutzen, um anhand einer Überschrift, Stichworten oder eines Bildes in das Thema des Kurses einzuführen oder den Studenten die Nutzung von Mindmaps näher zu bringen. (bspw. um Ideen zu sammeln, Texte zu strukturieren, Veranstaltungen zu planen, zum Lernen oder zur Prüfungsvorbereitung.)

NOTEN

Sinn dahinter ist die Möglichkeit für Lehrende die Eregbnisse von Klausuren und Tests, die auf Papier geschrieben wurden, online präsentieren zu können. Um dies realisieren zu können ist es notwendig, dass das Modul/Fach, in dem die Prüfung geschrieben wird, als Moodlekurs angelegt wurde und die Teilnehmer in dem Kurs eingeschrieben sind.

Außerdem muss festgelegt werden, welche Punktzahl maximal erreicht werden kann und wie die Notensprünge sind (prozentual auf die Höchstpunktzahl bezogen). – interessant für Teilleistungen, die in die Benotung einfliessen.

TEST

Mit der "Test"-Funktion ist es möglich eine Vielzahl von verschiedener Tests zu erstellen, bspw. Zuordnung, Multiple-Choice oder Lückentext - der eigenen Kreativität sind hier (fast) keine Grenzen gesetzt. Der Lernerfolg der Teilnehmer einer Vorlesung bzw. eines Seminars lässt sich damit überprüfen, man kann aber auch Klausuren darüber ablegen.

Vorteil: Man kann schneller und genauer die Ergebnisse nachvollziehen, ohne Terminvereinbarung beim Dozenten. (Zeitersparnis durch Automatisierung)

VERZEICHNIS

Das Verzeichnis-Tool ist hilfreich, um Dateien, die in Moodle hochgeladen werden, strukturiert darzustellen oder Vorlesungsmaterialien für die Studierenden zu archivieren.

WIKI

Diese Funktion eignet sich zur Wissenssammlung (bspw. Fachbegriffe des Seminars) und für interaktive Aktionen zwischen Dozenten und Studierenden.