HYBRIDE LEHRE
ELBen helfen Lehrenden in der hybriden Lehre
Studierende nehmen online und in Präsenz Teil an Ihrer Lehre - gleichzeitig

HYBRIDE LEHRE

- eine Herausforderung

Hybride Lehre – eine Herausforderung

Studierende können Ihre Lehrveranstaltung (LV) sowohl in Präsenz als auch online besuchen und synchron via WebEx, BigBlueButton oder anderen Web- & Videokonferenzen verfolgen.

Vorteile der hybriden Lehre

  • Studierende können selbst entscheiden, wie (online oder in Präsenz) sie an der LV teilnehmen wollen
  • Gerade während der Corona-Pandemie eine sehr nützliche Möglichkeit, um Hygienemaßnahmen und den nötigen Sicherheitsabstand in Präsenz einzuhalten
  • Möglichkeit besteht, die LV aufzuzeichnen, um zusätzlich asynchrones Lernen anzubieten

Wichtige Voraussetzungen

  • Für eine stabile Internetleitung sorgen, damit keine Komplikationen entstehen
  • Stabile Internetverbindung, zum Beispiel durch einen Testlauf, bei Studierenden überprüfen
  • Eventuell wird eine Assistenz-Person benötigt, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten
  • Ein Chat sollte verfügbar sein, falls die Audio-Übertragung nicht funktioniert
  • Studierende vor Ort verfügen ebenfalls über ein digitales Gerät (Laptop, Tablet, Telefon), das sie zur Teilnahme verwenden können

Herausforderungen & Mehraufwand

  • Studierende sollten in Präsenz und online unter ähnlichen Bedingungen lernen können
  • Lehrende sollten Lehrplanung entsprechend anpassen
  • Notwendige Technik beschaffen und damit auseinandersetzen
  • Fragen oder Redebeiträge von präsenten Studierenden hörbar machen, z.B. durch Wiederholung der/des Lehrenden mit Mikrofon oder entsprechende Freischaltung der Mikrofone der Anwesenden (ihrerseits ebenfalls online im Moodle-Kurs)
  • Immer auf Datenschutz der Studierenden achten ;-)

Studierende einbinden & aktive Auseinandersetzung fördern

  • Live-Abstimmungen
  • Gemeinsames Anfertigen von Notizen
    --> Live-Protokoll (z.B. über „Geteilte Notizen“ oder Padlet …)
  • Gruppenarbeit zum Beispiel über ein Online-Dokument oder virtuelles Whiteboard
    U.a. in Breakout-Rooms
  • Paararbeit jeweils zwischen Studierenden in Präsenz und Studierenden online
  • In Hauptgruppen und jeweils in Expertengruppen einteilen
  • Textchat für Feedback und Diskussion – hilfreich: eine/n Chat-Verantwortliche/n zu benennen

Unser Service Lernen und Lehren

 

Ihr ELBen-Team
vom Service Lernen und Lehren [SeL²]:

- Dr. Xenia V. Jeremias (E-Assessment)
- Susanne Lutz (Hochschuldidaktik)
- Christian Niemczik (E-Learning)
- Christian Rabe (E-Assessment/E-Learning)
- Susann Schulz (Hochschuldidaktik)

Sie erreichen uns unter

elben(at)th-wildau.de

Technik - Kurzanleitung aus dem HRZ

Weiterbildung - sqb-Workshops

Auch im Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb) werden immer wieder Workshops zu Hybrider Lehre und anderen verwandten Themen angeboten.

Weitere Empfehlungen