Beratungen und Veranstaltungen zu Künstlicher Intelligenz für Unternehmen
KI-Beratung
Zukunftszentrum Brandenburg

Beratungen und Veranstaltungen zu Künstlicher Intelligenz für Unternehmen

Beschreibung

Ziel des Verbundprojektes mit dem regionalen Zukunftszentrum Brandenburg ist die Entwicklung und Anwendung von Beratungskonzepten und Veranstaltungsreihen im Themenfeld Künstliche Intelligenz (KI). Insbesondere Klein- und Mittelständischen brandenburgischen Unternehmen sollen KI-Informationen und KI-Umsetzungsmöglichkeiten verständlich vermittelt werden, um ihren digitalen Wandel mit Fachwissen zu unterstützen, die Umsetzung beratend zu begleiten und direkt auf etwaige Hindernisse reagieren zu können.

Geplant ist ein breitgefächertes Angebot: von KI-Informations- und Demonstrationsveranstaltungen über Aufschluss- und Lotsenberatungen, sowie vertiefte Beratungen (bis 5 Tage) und sogenannten Erprobungsphasen. Dabei werden interessierte Unternehmen bei der Umsetzung und Implementierung von KI-Anwendungen begleitet. Dank Förderung sind alle Angebote kostenfrei verfügbar.

Das Vorhaben ist angelehnt an das bereits Ende 2019 gestartete Hauptprojekt, geleitet durch das regionale Zukunftszentrum Brandenburg, mit dem Ziel der Unterstützung Brandenburger Unternehmen bei der Bewältigung des digitalen und demographischen Wandels.

Unsere Mitarbeiter*innen freuen sich, Ihnen passende und kostenfreie Angebote für Ihre Herausforderungen aufzubereiten.

Digitalisierung
© Bastian Prell

Nehmen Sie gerne an unseren aktuellen Umfragen teil.

Umfrage Digitalisierung im Handwerk

Ein erklärtes Ziel des Verbundprojektes ist die Unterstützung des digitalen Wandels, wodurch insbesondere auch eine Erleichterung der täglichen Arbeit im Handwerk ermöglicht werden soll. Um den IST-Stand und Wünsche von Unternehmen in Südbrandenburg zu erfassen wurde diese Umfrage entwickelt. 

Ihre Antworten werden anonymisiert verwendet. Dauer: ca. 5 Minuten. 

Hier geht es zur Umfrage.

Umfrage Künstliche Intelligenz (KI) im Unternehmen

Ziel dieser Umfrage ist die Erhebung von Daten zur Unterstützung der Entwicklung eines anwendungsorientierten KI-Beratungsmodells und von bedarfsorientierten KI-Veranstaltungen für Unternehmen. 

Ihre Antworten werden anonymisiert verwendet. Dauer: ca. 10 Minuten. 

Hier geht es zur KI-Umfrage. 

Unsere Mitarbeiter*innen freuen sich über eine rege Teilnahme!

 

Veranstaltungen

Zukunftsdonnerstag 14. Okt (online) - KI kommt ... kommen Sie einfach mit!Bereich öffnenBereich schließen

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) unterstützt immer häufiger unsere Alltagsabläufe und hilft immer mehr Unternehmen bei der Bewältigung von Datenflut und wiederkehrenden Prozessen. 

Doch was heißt KI eigentlich? Was umfasst es? Und wie können Unternehmen KI sinnvoll nutzen?

Veranstaltungsinhalte:

- Überblick über wichtigste KI-Fakten durch Simon Wilbers, KI-Berater
- Vorstellung des Kooperationsprojektes „Natürlich sprachliche (NLP) Dialogassistenten in der Pflege“ durch Dr. Matthias Boldt – CEO der Sense·ai·tion GmbH 

 

Vielen Dank an alle Interessierten und Teilnehmenden! Wir haben uns sehr über die große Resonanz gefreut.

Die Präsentationsunterlagen finden Sie hier.

 

 

NLP / Roboter
© vectorjuice (freepik)

Veranstaltungen der Verbundpartner des Zukunftszentrums BrandenburgBereich öffnenBereich schließen

Alle Veranstaltungen der Verbundpartner des Zukunftszentrums Brandenburg, sowie umfangreiche Informationen zu den Leistungen und Angeboten finden Sie unter www.zukunftszentrum-brandenburg.de/veranstaltungen/

Fördermittel & Verbundpartner

Das Projekt "Zukunftszentrum Brandenburg" wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den europäischen Sozialfond gefördert, sowie vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg aus Mitteln des Landes Brandenburg kofinanziert.

Das regionale Zukunftszentrum Brandenburg (RZ-BB) wird durch das Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) Standort Potsdam im Verbund mit den TPP Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH (bbw), Arbeit und Leben e.V. (AuL), der HWK Potsdam /Zentrum Gewerbeförderung Götz und der technischen Hochschule Wildau umgesetzt und folgt damit auch im Trägerverbund dem Anspruch eines sozialpartnerschaftlichen Ansatzes.

Projektlaufzeit

02/21 - 12/22


	Dipl.-Ing. Anne Hirsch

Veranstaltungsplanung Dipl.-Ing. Anne Hirsch Dipl.-Ing. Anne Hirsch

Tel.: +49 3375 508 836
Mail: anne.hirsch@th-wildau.de
Haus 13, Raum 38

Zum Profil

	Simon Wilbers

KI-Beratungen Simon Wilbers Simon Wilbers

Mail: simon.wilbers@th-wildau.de
Haus 15, Raum 1.13

Zum Profil