Maschinenbau (B. Eng.) – dual, ausbildungsintegrierend
Motor
Bachelor-Studiengang

Maschinenbau (B. Eng.) – dual, ausbildungsintegrierend

Bachelor und Master des Maschinenbaus sind die Initiatoren, Manager und Gestalter des technischen Fortschritts.
Wir bieten Ihnen eine praxisnahe und qualitativ hochwertige Ausbildung.

Dual studieren – wie funktioniert das?
  1. Sie sind hier:
  2. Studieren und Weiterbilden
  3. Studiengänge
  4. Maschinenbau (B. Eng.) – Duales Studium

Auf einen Blick

Abschluss

Bachelor of Engineering & IHK/HWK-Berufsabschluss

Studientypen

dual, ausbildungsintegrierend

Regelstudienzeit

9 Semester (8 Semester bei Anerkennung des Praktikums)

Unterrichtssprache

Deutsch

Studienbeginn

Wintersemester

Bewerbungsfristen

Aktuelle Bewerbungsfristen

Fachbereich

Ingenieur- und Naturwissenschaften

Studienziele

Der Maschinenbau ist ein traditioneller und zugleich innovertiver Industriezweig und eine wesentliche Säule der deutschen Wirtschaft.

Den Studierenden werden im Studiengang Maschinenbau Schlüsselkompetenzen vermittelt, mit denen sie die komplexen Aufgaben selbstständig und im Team bewältigen können.

Dabei ist die enge Verflechtung von Werkstoffwissenschaft, Fertigungsverfahren und konstruktiver Gestaltung, wie sie in Wildau gelehrt wird, zentral für die Innovations- und Zukunftsfähigkeit dieser Schlüsselindustrie.

Studieninhalte

  • Mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen
  • Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen
  • Fachspezifische Lehrgebiete ( Spezialisierung: Leichtbau, Smart Production, Prozesstechnik)
  • Projekte
  • Praktikum und Bachelorarbeit

Studienaufbau und -dauerBereich öffnenBereich schließen

1.       Jahr - Lehre

2.       Jahr - Do, Fr Lehrveranstaltung Studium (1. Sem.+2.Sem.)- Mo, Di, Mi Lehre

3.       Jahr - Mo, Di, Mi Lehrveranstaltung Studium (3. Sem. + 4.Sem.)

                 - Do, Fr Lehre + nach dem ersten Halbjahr Berufsabschluss (IHK)

4.       Jahr - 5. - 6. Semester: Lehrveranstaltungen

5.       Jahr - 7. Semester: Lehrveranstaltungen - 8.  1/2 Semester  Blockunterricht,

                    danach Anfertigung der Bachelorarbeit

StudienmoduleBereich öffnenBereich schließen

       

Mathematik I

     

Mathematik II

     

Statistik

     

Physikgrundlagen

     

Chemische Grundlagen

     

Informatik I

     

Informatik II

     

Werkstofftechnik

     

Konstruktionsgrundlagen

     

Fertigungsverfahren

     

Statik

     

Festigkeitslehre

     

Elektrotechnik / Elektronik und Antriebstechnik

     

Regelungstechnik / Sensorik

     

Automatisierungstechnik

     

Thermodynamik/Wärmeübertragung

     

Strömungslehre

     

Qualitätsmanagement

     

Kinematik / Kinetik

     

Maschinenelemente I

     

Maschinenelemente II

     

Produktentwicklung

     

Werkzeugmaschinen und CNC-Programmierung

     

Produktionsvorbereitung

     

Fertigungsmesstechnik

     

Maschinenbauinformatik

     

Hydraulik/Pneumatik

     

Profilspezifisches Projekt

     

FEM

     

CAD

     

Werkstoffe und Verfahren

     

Verbundwerkstoffe

     

CAD/CAM

     

Schweißtechnik

     

Werkzeugkonstruktion

     

Produktionsplanung und –steuerung, Logistik

     

Grundlagen der mechanischen Verfahrenstechnik

     

Entwurf Apparatebau

     

Numerische Simulation

     

Wärmeübertrager / Strömungsmaschinen

     

Arbeitstechniken & Projektmanagement

     

Betriebswirtschaft und Recht

     
       

BerufsperspektivenBereich öffnenBereich schließen

Absolventinnen und Absolventen eines Maschinenbaustudiums sind heute nicht nur als Konstrukteur/in, Fertigungsspezialist/in oder Vertriebsmitarbeiter/in gefragt, sondern auch als "Problemlösungsmanager/in" gefordert.

Sie sind die Manager/in und Gestalter/in des technischen Fortschritts :

  • in der Entwicklung und Konstruktion von Erzeugnissen
  • in der Fertigung
  • im Vertrieb
  • in der Planung und Betrieb von Produktionssystemen
  • in der Qualitätssicherung und im Qualitätsmanagement

Zugangsvorraussetzungen und BewerbungBereich öffnenBereich schließen

Allgemeine Zugangsvorraussetzungen

Informationen zum Hochschulzugang

Studiengangspezifische Zugangsvoraussetzungen

  • Für den Zugang zu diesem Studiengang müssen ausländische Studienbewerberinnen und -bewerber ihre sprachliche Studierfähigkeit nachweisen. Diese liegt vor, wenn die Studienbewerberinnen und -bewerber die Deutsche Sprachprüfung für Hochschulen (DSH) mit dem Gesamtergebnis DSH-2 oder besser bestanden haben.
  • Für den Studiengang gelten keine weiteren spezifischen Zugangsvoraussetzungen.

(siehe auch §6 der Studien- und Prüfungsordnung)

Bewerbung für das Duale Studium

Für einen dualen Studiengang bewerben Sie sich immer zunächst um einen Ausbildungsplatz. Sie können sich direkt bei einem unserer Kooperationspartner mit der Bitte um Vermittlung eines Ausbildungsplatzes bewerben.

Vorbereitungskurse

Wir empfehlen Ihnen, rechtzeitig vor Beginn des Studiums zu prüfen, ob die Teilnahme an Studienvorbereitungskursen für Sie sinnvoll ist. Dies können Sie mit Online-Tests in den Fächern Mathematik, Physik, Informatik und Technische Mechanik feststellen. Vorkenntnisse in diesen Fächern sind eine wichtige Grundlage für verschiedene Studienmodule und damit erfahrungsgemäß notwendig für den Studienerfolg.

Passende Master-Studiengänge an der TH Wildau

Wissenswertes zum Studium an der TH Wildau



	Prof. Dr.-Ing. Jens Berding

Studiengangsprecher Prof. Dr.-Ing. Jens Berding Prof. Dr.-Ing. Jens Berding

Ihre Anlaufstellen

Studienfachberatung

Fragen zu Studienaufbau, Studieninhalten oder zur Anrechnung von Studienleistungen? Der Studiengangsprecher Prof. Dr.-Ing. Jens Berding beantwortet alle studiengangspezifischen Fragen.

Beratung Duales Studium

Tessa Wille, Ansprechpartnerin Duales Studium für Studierende, Unternehmen und Kooperationspartner

Bewerbung und Zulassung

Das Sachgebiet Studentische Angelegenheiten erteilt ausführliche Auskünfte zu Bewerbung, Immatrikulation, Rückmeldung, Beurlaubung sowie Prüfungsangelegenheiten.

Fachbereichstag Maschinenbau

Der Fachbereich INW ist Mitglied im Fachbereichstag Maschinenbau der Fachhochschulen der Bundesrepublik Deutschland e.V., einem gemeinnützigen Verein als Zusammenschluß technischer und artverwandter Studiengänge zur inhaltlichen Abstimmung und Qualitätssicherung.